Impfpflicht in Deutschland gegen ND



Die regelmäßige Impfung von Hühnern ist PFLICHT in Deutschland !!!

 

 

In Deutschland besteht für jeden (auch privaten) Hühnerhalter eine Impfpflicht gegen die Newcastle Disease (kurz: ND, atypische Geflügelpest, anzeigepflichtige Seuche!). Wir weisen hiermit darauf hin, dass diese Impfpflicht ernst genommen werden muss und eine regelmäßige Impfung Ihrer Hühner unerlässlich ist.

 

Die Impfung gegen ND muss 4x jährlich (alle drei Monate) in Form einer Trinkwasserimpfung durchgeführt werden. Leider gibt es den Impfstoff nur in Dosierungsformen für minimal 1000 Hühner. Für uns Hobbyhalter allein schwierig... daher: den Impfstoff bekommen Sie über unseren Verein!

Die Impfung dient natürlich in erster Linie dem Schutz Ihrer Tiere.
 Nicht zu unterschätzen sind aber auch mögliche Folgen durch Schadenshaftung, die Sie treffen könnten, wenn in Ihrer Region oder in Ihrem Hühnerbestand ND ausbrechen sollte und Ihre Hühner nicht nachweisbar vorschriftsgemäß geimpft wurden.

 

Da der Lebendimpfstoff nach Anbruch der Dosis nur 2 Stunden haltbar und wirksam ist, empfehlen wir, den Hühnern mindestens 3 Stunden vor der Gabe der Impfung das Trinkwasser wegzunehmen, so dass sie dann zügig und ausreichend trinken.
 Dabei muss darauf geachtet werden, dass alle Hühner davon genug abbekommen. 

Da es sich um einen Impfstoff aus Lebendviren handelt, ist ein sachgemäßer Umgang natürlich wichtig. Unsachgemäßer Umgang kann beispielsweise zu schweren Bindehautentzündungen führen.